Instagram Weekly 17/53

Letzte Woche habe ich euch ja schon so ein bisschen hinter die Kulissen blicken lassen, wie meine Instagram Posts entstehen. Ob 23 Versuche oder einen Spagat in der Küche. Bei der Entstehung des perfekten Fotos sind keine Grenzen gesetzt! Auch die vergangene Woche war ich wieder fleißig am posten und natürlich gibt es auch hier wieder Hintergründe, die einen manchmal mit dem Kopfschütteln lassen. Diesmal vor allem interessant für Blogger die Instagram nutzen

Montag – Accessoires
image[2]
Einer der unbeliebtesten Wochentage: Montag. Auch für mich kein guter Start in die Woche, weil ich mich nicht wirklich fit fühlte. Aber sei es drum. Zum Glück ziehen Detailaufnahmen meist ganz gut. Also „schnell“ mal die Sonnenbrille auf der Clutch fotografiert und dabei selbstverständlich die Uhr ins Bild gehalten. Es hat mich so unheimlich viele Versuche gekostet, bis das Bild im Kasten war. Durch das Licht sah die Tasche immer so matt grau aus und der Hautton meines Armes total eklig. Probleme eines Instagrammers eben. Wie gut nur, dass es digitale Bildbearbeitung gibt. Danke liebe App Entwickler. Danke!

Dienstag – Der perfekte Sommeranzug
image
Dienstag konnte ich dann endlich mal wieder etwas posten dass mir selbst wirklich zu 100% gefällt. Am vorigen Wochenenden hatte ich nämlich endlich Zeit meinen neuen Anzug von Selected zu shooten. Und als Blogger sollte man seinen Content ja weiße nutzen. Deshalb gibt es von allen meinen Bildern so unheimlich viele Versionen. Eine für Facebook, eine für den Blog und natürlich das perfekte Quadrat für Instagram. Überall also das perfekte Format. Viel mehr kann ich dazu eigentlich gar nicht sagen..

Mittwoch – Details zum Anzug

image[3]Wie eben bereits erwähnt muss man seinen selbst produzierten Content unbedingt nutzen. Liebe Blogger unter den Lesern hört zu! Streut euren Content! Vor allem auf Instagram ist das natürlich ganz praktisch möglich. Wenn ich ein Outfit shoote, entstehen in etwa 6 – 8 Fotos, die ich bearbeite und als finale Version hochlade. Und natürlich sollte man diese auch für Instagram nutzen. Auch Details kommen gut an – vor allem auf Instagram. Das hat den Vorteil, dass man sich keine Gedanken bzw. Mühe macht ein neues Foto schiessen zu „müssen“.

Donnerstag: Treppenhaus Selife
image[1]
Doch auch ich komme nicht um ein Selfie herum. Mindestens eines darf es in der Woche sein. Da steht man dann natürlich auch mal mit Trenchcoat und Sonnenrbille im 25 Grad warmen Treppenhaus. Alles für das perfekte Foto. Naja gut, perfekt würde ich es nicht bezeichnen aber aus den ca. 12 Aufnahmen war es doch das beste. Da schwitzt man auch mal gerne und erträgt die höhnischen Kommentare der Kollegen die einem am „Set“ begegnen 😀

 

Freitag: Und wieder der perfekte Anzug
image[4]
Das Thema Content hatten wir ja bereits. Nutzen und fleißig veröffentlichen. Deshalb gab es am Freitag mal wieder den perfekten Anzug. Mal wieder! Damit ihn auch wirklich jeder gesehen hat. An sich bin ich kein großer Fan davon, zu viele ähnliche Fotos in kurzen Abständen hintereinander zu posten. Ich fühle mich dann immer wie ein kleines Mädchen das nur Selfies postet. Deshalb habe ich mich auf 3 Outfit Posts die Woche eingegroovt. Das sieht dann im Profil nicht zu monoton aus.. Wenn ihr aber mehr als ein mal täglich postet, könnt ihr klar auch mehr als 3 Bilder posten. Da fällt das nicht ganz so auf..

Samstag: In Heaven

image[5]Endlich Wochenende! Ich glaube ich lag diesen Samstag locker bis 15 Uhr im Bett. Ich habe dort gefrühstückt, zu mittag gegessen und gefühlte 2 Staffeln an Serien geschaut. Was will man mehr. Sicher gibt es Stimmen, die das als verschwendete Zeit bezeichnen würde. Aber ja, haters gonna hate! Witziger Sidefact zu dem Foto: An meiner linken Wange schaut das Etikett des Kissen raus. Und oben hat das iPhone Ladekabel noch seinen großen Auftritt. Kleine Fehler die man sich an einem verpeilten Samstag Vormittag verzeiht. Nobody is perfect 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s